Interreligiöses Friedensnetzwerk Bonn und Region (IFN) - Herzlich Willkommen!


Aktuelle Veranstaltungen

Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit
Veranstalter: Interreligiöse Initiative Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit
Datum: Dienstag, 8. Mai 2018 (normalerwiese jeden ersten Dienstag im Monat)
Uhrzeit: 17:30 Uhr bis 17:45 Uhr
Ort: Münsterplatz, vor dem Bonner Münster in der Innenstadt
Inhaltliches: Es werden 15 Minuten geschwiegen.

 

Metta-Meditation für Frieden in der Welt
Veranstalter: Samadhi Buddhistisches Meditationszentrum
Datum: Samstag, 19. Mai 2018
Uhrzeit: 16.00 bis 17.00 Uhr
Ort: im Japanischen Garten in Ippendorf. Wir treffen uns um 15:45 Uhr am Samadhi Meditationszentrum (Gierolstraße 7, 53127 Bonn-Ippendorf); von dort aus gehen wir gemeinsam zum Garten. Bei schlechtem Wetter meditieren wir im Zentrum.
Inhaltliches: Im Frühling spüren wir mehr Natur und Verbindlichkeit mit der Natur. Wir sind nicht allein. Mit dieser Wahrnehmung können wir unsere Kraft der Liebe vermehren und Frieden in die Welt schicken. Heutzutage ist Frieden mehr als notwendig. Metta Meditation ist ein Weg, in uns selbst Liebe zu vermehren und anderen Menschen Liebe zu schenken.
Internet: http://samadhi-meditation.org/events.html

Vesakh-Feier des Netzwerks Buddhismus in Bonn
Veranstalter: Netzwerk Buddhismus in Bonn
Datum: Dienstag, 29. Mai 2018
Uhrzeit: 16.00 bis 21.30 Uhr
Ort: Haus Siddharta, Denglerstr. 22, 53173 Bonn-Bad Godesberg
Inhaltiches: Buddhistische Feier der Geburt, des Erawachens und des Eingehens des Buddha in das Endgültige Verwehen
Hintergrundinfos unter: www.vesakh.de

 

"Zuflucht – Rund 2500 Jahre Buddhismus"
Veranstalter: Samadhi Buddhistisches Meditationszentrum
Datum: Samstag, 02.Juni 2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort: Samadhi Buddhistisches Meditationszentrum, Gierolstraße 7, 53127 Bonn-Ippendorf
Inhaltliches: Der Buddha war ein Mensch. Was er seinen Schülern hinterließ, war ein Weg der Praxis und Erfahrung (Dhamma). Das ist ein revolutionärer Weg,das Leiden  zu verstehen und loszulassen. Ob wir in Glück oder Leid leben, ist eine Frage des Bewusstseins. Daher müssen wir einen weiseren Weg zu leben finden.
Fast jede buddhistische Tradition schließt die Zuflucht zu Buddha, Dhamma und Sangha ein. Für die  spirituelle Praxis im Buddhismus sind diese Grundlage.
In dem Vortrag von Bhante Samiddhi wird es um die ursprüngliche Bedeutung von Buddha, Dhamma und Sangha gehen, es werden kulturelle Hintergründe in unterschiedlichen buddhistischen Traditionen erläutert, sowie die Bedeutung des Buddhismus in unserer heutigen Zeit, in der er vielen Menschen Zuflucht schenkt, thematisiert.
Internet: http://samadhi-meditation.org/events.html

 

Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit
Veranstalter: Interreligiöse Initiative Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit
Datum: Dienstag, 5. Juni 2018 (normalerwiese jeden ersten Dienstag im Monat)
Uhrzeit: 17:30 Uhr bis 17:45 Uhr
Ort: Münsterplatz, vor dem Bonner Münster in der Innenstadt
Inhaltliches: Es werden 15 Minuten geschwiegen.

 

Interreligiöser Gesprächskreis
Veranstalter: Religions for Peace Bonn/Köln
Datum: Donnerstag,  06. Juni 2018
Uhrzeit: 19.30 bis ca. 21.30 Uhr
Ort: bei Lioba von Lovenberg, Argelanderstraße 6, 53118 Bonn
Inhaltliches: Freies, achtsames Gespräch über ein noch nicht festgelegtes Thema.

 

> Weitere Veranstaltungen hier.


Aktuelle Meldungen

(30.03.2018)
EMFA - Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn - Integrationsagentur neues Mitglied im IFN
Am 26. März 2018 wurde die EMFA - Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn - Integrationsagentur als neues Mitglied im IFN aufgenommen. Dirk Voos, der neue Pfarrer in der EMFA, nahm schon geraume Zeit an IFN- und GEBETe der Religionen-Treffen teil, so dass es nahelag, die EMFA auch als Mitglied aufzunehmen. Dr. Hıdır Çelik. Leite der EMFA, hatte bisher auch das Bonner Insitutut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. im IFN vertreten. In der BIM-Vorstandswahl am 20. März 2018 kandidierte er nicht mehr für den Vorstand bleibt dem IFN aber als EMFA-Vertreter zusammen mit Dirk Voos erhalten.

(05.02.2018)
Zeitungsartikel über Aziz Fooladvand:
Kölner Stadt Anzeiger vom 05.02.2018 hat über die Arbeit Dr. Aziz Fooladvands in der Schule berichtet: https://www.ksta.de/koeln/antisemitismus-in-koelner-schulen-judenfeindliche-angriffe-nehmen-zu-29614366, S.3.

 

(15.01.2018)
Dr. Hossein Pur-Khassalian neues Einzelmitglied im IFN
Am 11. Januar 2018 wurde Dr. Hossein Pur-Khassalian als neues Einzelmitglied im IFN aufgenommen. Er war von Anfang an mittelbares Mitglied, dadruch dass er Mitglied im Team der GEBETe der Religionen und in der Interreligiösen Initiative Schweigen und Gerechtigkeit war. Aus beiden hat er sich zurückgezogen, aber als Individuum ist er nach wie vor in der Flüchtlingshilfe und in anderen interreligiösen Aktivitäten im Sinne des IFN engagiert.

(Sept. 2017)

INTR°A-Projektpreis für die Komplementarität der Religionen
Am 24.9.2017 wurde in Köln der Projektpreis für die Kompatibilität der Religionen an Michael A. Schmiedel überreicht. Der Preis wird seit 2000 von der Stiftung Apfelbaum gestiftet und von der Interreligiösen Arbeitsstelle INTR°A verliehen. Die Preisträger zeichnen sich durch interreiigiöse Dialogarbeit im Sinne des Preises aus und sollen mit dem Preisgeld interreligiöse Projekte durchführen.
Wir werden mit dem Preisgeld im September/Oktober 2018 eine Fortbildung in interreligiöser Kompetenz für Menschen, die in der Sozialarbeit, der interkulturellen Bildungsarbeit und ähnlichen Arbeitsfeldern tätig sind, durchführen. Mehr dazu kommt dann hier und an anderen Stellen.

Einen Bericht von der Preisverleihung finden Sie unter: https://web-intra.blogspot.de/2017/09/intra-projektpreis-verleihung-2017-in.html


Mitglieder im IFN

Zu einer aktuellen Übersicht der Mitglieder im Interreligiösen Friedensnetzwerk Bonn und Region (IFN)

gelangen Sie hier. Lesen Sie auch, was die Mitglieder im IFN unter dem Begriff des interreligiösen Dialogs verstehen.